Parietal 

Mein Verständnis von Osteopathie ist eine  

 

Ganzheitliche Unterstützung Ihrer  Selbstheilungskräfte

 

Ziel dieser Therapie ist es den Ursachen Ihrer Beschwerden mittels genauer Anamnese und Untersuchung auf den Grund zu gehen. 

 

Ich behandle nicht nur einzelne Symptome, sondern beziehe alle großen Systeme  Ihres Körpers in meine osteopathische Behandlung mit ein. Das bedeutet, dass ich den Bewegungsapparat, die organischen Zusammenhänge, Faszien, neuronale Strukturen, die Craniosakrale Einheit und auch ihr seelisches Befinden als ein ineinander verwobenes Ganzes betrachte und behandle. 

 

Für den Heilungsprozess sorgt Ihr Körper selbst. Sein tiefes Grundbedürfnis gesund zu sein, ermöglicht es Ihrem Körper, sich immer wieder von Neuem aus körperlichen Krisen zu regenerieren. 

 

Es freut mich, dass ich Sie dabei unterstützen darf, damit alle Ihre körperlichen Systeme in mehr Gleichgewicht und Gesundheit finden.

Die parietale Osteopathie hat den gesamten Bewegungsapparat im Fokus. Dieser sorgt  für Zusammenhalt und Beweglichkeit. Er besteht aus hauptsächlich aus Knochen, Bindegewebsstrukturen (Faszien), Nerven, Bändern, Sehnen und Muskulatur. 

 

Störungen wie Muskelverspannungen, Gelenksblockaden oder fasziale Verklebungen behandle ich  mit speziellen manualtherapeutischen Techniken und bewirke so die Wiederherstellung der Beweglichkeit und physiologischen Funktionen. Ihre Beweglichkeit,  Wohlbefinden  und ganzheitliche Regeneration wird damit verbessert. 

Viszeral

In der viszeralen Osteopathie werden die inneren Organe des Brust-, Bauch- und Beckenraums und ihre haltgebenden Strukturen behandelt. Die Organe haben eine spezifische Eigenbewegung,  z.B. bei jedem Atemzug. 

 

Verwachsungen, Entzündungen, belastende Haltungsmuster, Operationen, Erkrankungen, Traumen wie Unfälle aber auch emotionale Überforderungen  können zu Schwachstellen und Störfeldern für Ihre Gesundheit werden. Die Folgen zeigen sich auf vielfältige Weise. 

 

Hier kann ich als Osteopathin mit gezielten Techniken  Ihren Organen neuen Freiraum und damit Funktionsverbesserung ermöglichen. Gesündere  Ver- und Entsorgung Ihrer Organe, optimale Sauerstoffeffizienz und Stoffwechselanregung sind wertvolle Ergebnisse dieser Facette der Osteopathie.

Craniosakral 

Die craniosakrale Osteopathie setzt vorrangig den Schädel (Cranium), die Wirbelsäule und die Kreuzbeinregion (Sakrum), somit auch das Nervensystem in engen Bezug zueinander. 

 

Störungen in diesen Bereichen, wie z.B. durch Geburtstraumen, Unfällen, Infektionen, Operationen können sich auf den ganzen Körper auswirken. Hier  behandle ich  Sie mit sanften Techniken aus diesem osteopathischen Schwerpunkt.

Das Ziel ist , dass Ihre  knöchernen, bindegewebigen, neuronalen und flüssigen Strukturen wieder in ein physiologisches Gleichgewicht kommen.

 

Die craniosakrale Osteopathie verbindet biodynamische, manuelle und energetische Techniken. Das bedeutet, dass sich eine Wirkung   nicht nur auf der körperlichen Ebene sondern  auch im emotionalen Ausgleichsfeld des Patienten zeigen kann.